BUND Kreisgruppe Göttingen

Aktiv werden

Der BUND Göttingen sucht immer Helfer*innen für kleine und große Projekte, Aktionen und für unsere Arbeitskreise.

Unsere Arbeitskreise im Überblick

Von B wie Baumschutz oder Biotopverbund bis W wie Wildkatze: Stöbern Sie durch unseren Überblick unserer Arbeitskreise und wer weiß - vielleicht ist ja einer dabei, der Ihnen gefällt? Dann nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf und werden Sie aktiv! Wir freuen uns auf Sie!


Baumschutz

Worum es geht: Bäume beleben nicht nur das Stadtbild Göttingens, sondern erzeugen im Sommer auch ein für uns angenehmes Mikroklima. Durch den Klimawandel sind Stadtbäume neben den immerwährenden Schwierigkeiten wie Bodenversiegelung oder Abgasbelastung besonderen Extremen ausgesetzt. Unsere Ziele sind daher zukunftsfähige Baumarten und Holzgewächse zur Begrünung zu fördern, Blühfenster für Insekten zu verlängern und uns für heimische Arten einzusetzen, damit Göttingen die von uns geliebte grüne Stadt bleibt.

Arbeitsweise: monatl. Treffen, Vorträge und Informationen, jährl. Überprüfung der Baumfälllisten, Bearbeitung von Bürger*innenanfragen, Vorschläge zur Neubepflanzung und Erhalt von Bäumen


Biotopverbund

Worum es geht: Viele Tiere des Waldes brauchen große, zusammenhängende Lebensräume für ihre Nahrungs- und Partnersuche. Durch Verkehrswege, Landwirtschaft und Siedlungen sind diese häufig zerteilt und kleinräumig verinselt. Durch „Grünkorridore“ lassen sich kleinteilige Waldstrukturen mit großen Wäldern wieder vernetzen, um den weiträumig wandernden Tierarten bessere Überlebenschancen zu geben. Daran arbeiten wir.

Arbeitsweise: langfristiges Engagement


Gebäudebrüter

Worum es geht: Vögel, die in und an Gebäuden brüten, sind ein alltägliches Stadtbild. Dazu zählt beispielsweise der Mauersegler, ein prägender Vogel Göttingens. Durch Gebäudesanierungen werden (potentielle) Nistplätze oft ersatzlos zerstört. Deswegen fragen wir uns: Wo sind aktuelle Brutvorkommen von Mauerseglern? Wo sind Sanierungen in Göttingen, die Nistplätze zerstören und wie können diese ersetzt werden? Wie können wir für das Thema Gebäudebrüter sensibilisieren?

Arbeitsweise: Saisonal (April-August), draußen, Kartierung, eigenständig und/oder in kleinen Gruppen, regelmäßige Termine zweimal im Monat


Kindergruppe

Worum es geht: Gemeinsam erkunden wir mit der Kindergruppe die Natur und widmen uns verschiedensten lokalen Natur- und Umweltschutzthemen. Mit Spiel und Spaß entdecken wir z.B. so, wie es der Leine geht, wie man der Wildkatze auf die Spur kommt oder was es für Kreisläufe des Lebens gibt. So sensibilisieren wir die Kleinen für ihre Umwelt und lernen gleichzeitig von ihnen neue Sichtweisen, unsere Umwelt nochmal mit Kinderaugen zu betrachten.

Arbeitsweise: Dauerbrenner, i.d.R. jeden 3.Sa. Kindergruppentreffen + monatl. Orgatreffen


Klimaschutz

Worum es geht: Die Klimakrise scheint erdrückender denn je. Um dieser nicht ohnmächtig gegenüberzustehen, engagieren wir uns in unserem Arbeitskreis im Bereich des kommunalen Klimaschutzes und beschäftigen uns mit Themen wie Lichtverschmutzung oder Müllvermeidung. Dabei stehen aktuelle Geschehnisse im Bereich Klimaschutz in Göttingen im Fokus, aber auch, was jede*r Einzelne tun kann. Dafür leisten wir Aufklärungsarbeit und starten eigene Aktionen und Projekte, um selbst etwas zu bewirken.

Arbeitsweise: monatl. Treffen, zeitlich begrenzte Projekte, Dauerbrenner, Infostände


Verbandsbeteiligung

Worum es geht: Wir stellen uns eine Welt vor, in der Bauvorhaben ökologisch verträglicher sind. Eine Welt, in der es mehr Mehrfamilien- als Einfamilien-Häuser gibt, in der Gebäude begrünt und mit Solaranlagen ausgestattet sind, in der Grünanlagen vielfältig genutzt und gestaltet werden und in der Schutzgebiete einen tatsächlichen Schutz bieten. Dafür nehmen wir uns die Planungsvorhaben direkt vor unserer Haustür in und um Göttingen vor und versuchen sie durch fachliche Stellungnahmen und Öffentlichkeitsarbeit ökologischer zu gestalten.

Arbeitsweise: Dauerbrenner, monatliche Treffen


Wildbiene

Worum es geht: Wildbienen sind faszinierende Tiere, aber auch bedrohte! Wir wollen gemeinsam mehr über sie, über ihre Lebensweise und ihre Bedeutung erfahren und mit kleinen oder größeren Projekten in Göttingen Maßnahmen zu ihrem Schutz ausprobieren. Welche Maßnahmen sind sinnvoll? Welche umsetzbar? Diesen Fragen gehen wir auf die Spur. Außerdem versuchen wir, das Thema "Wildbiene" in die Gesellschaft zu tragen und für sie und ihren Schutz zu sensibilisieren.

Arbeitsweise: Dauerbrenner, zeitlich begrenztes Projekt, saisonal, praktisch, theoretisch


Wildkatze

Worum es geht: Still und heimlich zieht sie durch den Wald: Die Wildkatze. Mithilfe von Lockstäben und Wildtierkameras führen wir im Raum Göttingen ein Bestandsmonitoring durch. Um der Katze auf die Spur zu kommen stehen dafür regelmäßige Kontrollen an. Außerdem nehmen wir Todfundmeldungen entgegen, um über mögliche Gefahren Aufschluss zu gewinnen. Für das Monitoring kooperieren wir mit dem Forstamt Göttinger Stadtwald sowie dem Senckenberg Institut.

Arbeitsweise: Dauerbrenner, saisonal wöchentl. Kontrollen, draußen


Nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Rufen Sie an, schreiben Sie eine E-Mail oder kommen Sie vorbei!

BUND KG Göttingen


Geiststraße 2 37073 Göttingen E-Mail schreiben Tel.: 0551 56156