BUND Kreisgruppe Goettingen

Hintergrund

Um einen Lebensraum für bedrohte Wildbienen im Stadtgebiet zu schaffen, legte die BUND Kreisgruppe Göttingen mit ihren Kindergruppen "Naturforscher" und "Junior Ranger" in Kooperation mit der Stadt Göttingen in 2017 eine Wildblumen-Blühwiese an und baute eine Nisthilfe für Wildbienen. Die Wiese wird in der Regel einmal jährlich gemäht, wobei das Mahdgut abgetragen wird. Die Betreuung der Flächen und der Nisthilfe übernimmt seitdem der AK Wildbienen der Kreisgruppe.

Neben der Blühwiese wurden 2019 ein Erde- und ein Sandhügel platziert, der bodennistenden Arten Nistmöglichkeiten bieten sollen. Die Hügel wurden im Herbst 2021 mit Steinen umgrenzt, um den Bewuchs zurückzuhalten und die Flächen sichtbar zu machen.

Im Herbst 2021 wurde die bestehende Nisthilfe aufgeräumt und durch weitere Elemente für hohlraumnistende Arten ergänzt. So wurde die Nisthilfe mit weiteren Bambus- und Schilfröhrchen sowie einer selbst gebauten Steilwand erweitert. Außerdem wurde ein zusätzlicher Totholzstamm mit vorgebohrten Löchern unter der Nisthilfe platziert.

Herbst 2021

Juni 2021

Mai 2021

Juni 2020

Mai 2020

April 2020

September 2018