BUND Kreisgruppe Goettingen

AUSGEBUCHT Wanderung: Entlang der Osteröder Gipsberge zur Pipinsburg*

| BUND

Termine

Sachsenstein. Foto © Siegfried Wielert

Wanderung: entlang der Osteröder Gipsberge zur Pipinsburg und dem dort geplanten Gipsabbau mit Friedhart Knolle (BUND Westharz) und Ralph Mederake (BUND Göttingen).
Im Rahmen der Erkundungen der Gipskarstlandschaft geht es am Sonntag, dem 05.07.20 zur Pipinsburg und dem dort geplanten Gipsabbau.

Charakteristischer Landschaftsbestandteil der Stadt Osterode ist die sogenannte "Gipskante" im Süden der Altstadt. Diese Gipsberge bestehen aus dem sulfatischen Gipsgestein und wurden im Laufe der Erdgeschichte durch die an ihrem Fuß fließende Söse stets steil gehalten. Zahlreiche schutzwürdige Tiere und Pflanzen finden sich hier, aber der Gipsabbau hat diese weiße Wand leider schon sehr stark verändert und auch zerstört.

Der Geologe Dr. Friedhart Knolle und der Botaniker Dr. Ralph Mederake führen Sie auf eine Wanderung über die Gipskante und geben zahlreiche instruktive Hinweise zur Entstehung, zur Geologie und zu den hiesigen Lebensgemeinschaften. Die Wanderung führt bis zur berühmten Befestigung der Pipinsburg, die schon auf die Bronzezeit zurückgeht und mit der Lichtensteinhöhle in Verbindung steht. Auch auf die hiesige Versen-kung der giftigen Abwässer des Werkes Tanne wird eingegangen.

Die Wanderung dauert etwa drei Stunden. Festes Schuhwerk, Ferngläser und Wanderverpflegung werden empfohlen. Treffpunkt ist um 10 Uhr an der B 241, Northeimer Str. 11, Osterode (Höhe Gipskante).

* Zur Einhaltung der Corona-Auflagen bitten wir um vorherige Anmeldung beim BUND Göttingen bis Freitag 03.07. um 12 Uhr unter 0551/56156 oder mail@bund-goettingen.de!

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

05. Juli 2020

Enddatum:

05. Juli 2020

Uhrzeit:

10 Uhr

Ort:

Treffpunkt Northeimer Str. 11 an der B241 (Höhe Gipskante)

BUND-Bestellkorb