18. Göttinger Genussfahrt zum Dorfgarten in Hebenshausen - 09.09.2017

Das Gemüsekollektiv Dorfgarten e.V. produziert seit etwa 2 Jahren Gemüse für die Solidarische Landwirtschaft. Ziel ist eine nachhaltige Landwirtschaft, die den Menschen vor Ort lokale Lebensmittel bietet. Dazu sind derzeit 5 Personen nebenberuflich für den Dorfgarten tätig. Das ganze Jahr über pflegt das engagierte, junge Team die Flächen, erntet Gemüse und beliefert die Abholstationen. Unser Rundgang führte uns vom Hof mit zugehörigem Machinenfuhrpark zu den ca. 1,5 ha großen Freilandflächen, verteilt auf 4 Einzelstücke. Hier erfuhren wir, wie Schädlinge vergrämt und Nützlinge angelockt werden und wie Tröpfchenbewässerung funktioniert, damit die vielen Gemüse- und Salatsorten gut gedeihen. Besonders beliebt bei den Abholern sind die Tomaten, die es in besonders vielen Sorten gibt. Aber auch unzählige weitere bekannte und teilweise auch Vielen unbekannte Gemüse- und Salatsorten werden vom Kollektiv angebaut. Wie gut sie schmecken, davon konnten wir uns selbst überzeugen. Ob roh oder gebraten, das Gemüse schmeckt besonders intensiv, darüber waren sich alle einig. Zur Zeit versorgt das Kollektiv rund 400 Personen mit Lebensmitteln. Einziges Problem ist die Suche nach Flächen, die die Betreiber dauerhaft nutzen oder gar kaufen können. Für 2018 haben sie Ackerflächen gefunden, doch dann geht die Suche möglicherweise von neuem los.

17. Göttinger Genussfahrt zum Gut Fahrenbach - 13.05.2017

Der Bioland-zertifizierte Hof Gut Fahrenbach bewirtschaftet ca. 200 ha Land, je etwa die Hälfte Grünland und Ackerflächen. Auf verschlungenen Wegen ging unsere Wanderung entlang der Wirtschaftsflächen. Dabei erfuhren wir zum Beispiel, dass auf den Ackerflächen jedes dritte Jahr Kleegras angebaut wird, um unerwünschte Kräuter zu unterdrücken und Stickstoff aus der Luft im Boden zu binden. Das spart Dünger und Unkrautbekämpfung. Außerdem schmeckt Kleegras den Rindern.

Auf Gut Fahrenbach werden alle Futtermittel selbst erzeugt. Die Betreiber unternehmen außerdem große Anstrengungen, ihre Schlachtungen möglichst tierverträglich zu gestalten. Hierzu läuft derzeit sogar ein Programm des Landes Hessen, das von Herrn Müller (Gut Fahrenbach) als Vertreter des Verbandes der Landwirte mit handwerklicher Fleischverarbeitung mitinitiiert wurde.

Ansonsten beweisen die Fahrenbacher, wie kreativ Biolandwirte sind bzw. sein müssen. Hier wird u.a. Mariendistel angebaut, deren Öl als alternatives Heilmittel gilt. Sie sorgt aber vor allem für die Vergrämung des zahlreich gehegten Rotwildes. Zuvor hatte es immer wieder ganze Kulturen restlos vernichtet.


16. Göttinger Genussfahrt zu Hofbetrieb und Laden Borchardt in Duderstadt - 08.10.2016

Sehr engagiert wurden wir von der Bäuerin des Hofes Borchardt über die Haltung, Verwertung und regionale Vermarktung der Schweine, Hühner, Gänse und Enten des ca 100ha großen kleinbäuerlichen Betriebes am nord-östlichen Stadtrand von Duderstadt informiert. Der konventionell arbeitende Betrieb punktet nicht nur durch beispielhaft tiergerechte Haltung. Die Futtermittel kommen aus verlässlich Gentechnik freier Herstellung bzw. werden teils vor Ort produziert. Die Schlachtung erfolgt in ausgesuchten, dem Tierwohl möglichst zugewandten Betrieben. Verarbeitet wird das Fleisch auf dem Hof.




15. Göttinger Genussfahrt zur Schäferei Obere Leine - 02.07.2016

Wir bescuchten im Rahmen der bundesweiten Aktion "Bauer hält Hof" diesmal die Schäferei Obere Leine bei Reckershausen. Hier kümmert sich Schäfer Dirk Piper um eine Herde Leineschafe und "eine Hand voll" Ziegen, welche als "Landschaftspfleger" die wertvollen Grünlandflächen pflegen. Während der Exkursion erfuhren die Teilnehmer mehr über die "Wiedergeburt" des Leineschafes und dessen "Qualitäten" und lernten, dass die Aufzucht einer Schafherde und die Beweidung von Grünlandlächen in heutiger Zeit mit viel bürokratischem Aufwand versehen sind. Zum Abschluss durften alle Teilnehmer -geschützt unter einem Baum- ein schafhaltiges Picknick genießen! 

14. Göttinger Genussfahrt zum Bauern Keese nach Großenrode -21.05.2016

Zu Besuch eines kleinbäuerlichen Betriebes im Göttinger Umland ging es diesmal nach Großenrode zum Bauernhof Keese. Neben Kartoffeln aus eigener Ernte, Honig und Eiern vermarktet Familie Keese weitere regionale Produkte und lädt regelmäßig in ihre gemütliche Kaffeescheune ein. Wir wurden mit leckerem selbstgebackenen Schmand- und Rhabarberkuchen verköstigt und bekamen nicht nur einen sehr guten Einblick in die Arbeit von Bauer Keese, sondern auch eine ausführliche Führung über den Betrieb.

13. Göttinger Genussfahrt zum Biogemüsehof Dramfeld - 19.09.2015

Der Biogemüsehof von Claudia Schmalenbach und Nasser Kardgar in Dramfeld war Ziel unserer Genussfahrt.

Der Betrieb liegt mit seinen Ländereien am westlichen Ortsausgang entlang der Dramme. Dort werden im Freiland und in Folientunneln eine buchstäblich bunte Vielzahl von Gemüsesorten, Salaten und Kräutern angebaut. Davon bildete eine besonders attraktiv zusammengestellte Auswahl das "Empfangskomitee" platziert auf zwei Tischen. Hier durften wir erste Geschmacksproben zu uns nehmen bevor es dann zu den Anbauflächen und durch die Folientunnel ging. Was dort an Vielfalt nebeneinander angebaut wird, lässt das Herz eines jeden Feinschmeckers höher schlagen. Die dort mit Leidenschaft und viel Engagement angebauten Raritäten werden neben vielerlei Bekanntem an drei Marktagen "exclusiv" auf dem Göttinger Wochenmarkt angeboten.

Nach dem Rundgang erwartete uns ein reichhaltig gestaltetes Buffet. Bei Speis' und Trank ließ es sich in netter Runde dann noch gut weiter plaudern und viel interessantes aus dem Alltag des kleinbäuerlichen Betriebes erfahren.

Es war eine weitere, sehr gelungene Genussfahrt!
Vielen Dank an das nette Hof-Team!

12. Göttinger Genussfahrt zum Inselhof nach Dietzenrode - 04.07.2015

Diesmal gings zum Inselhof nach Dietzenrode. Dort angekommen bekamen wir zunächst eine Führung über den Hof. Der erste Zwischenstopp wurde am Gewächshaus gemacht, in dem über 30 Tomatensorten angepflanzt werden. Danach ging es zu den Schafen, die sich bei der Hitze allerdings lieber im Stall aufhielten. Neben eigenen Anbauflächen für Viehfutter und weiteres Gemüse, bewirtschaftet das Team vom Inselhof auch eine Menge Obstbäume. Die Ernte wird hauptsächlich für die hauseigene Schnapsbrennerei genutzt. Danach ging es zu der Rinderherde, die etwas weiter entfernt am Dorfrand weidet. Nach einem kurzen Spaziergang erreichten wir die Tiere. Zurück am Hof konnten wir einen Blick hinter die Kulissen der hauseigenen Schnapsbrennerei werfen. In dem Lehmbau, gedämmt mit eigner Schafswolle, ließ es sich dank eingebauter Wasserkühlung sehr gut aushalten. Nachdem wir eine Menge interessanter Informationen zu den zwei Brennöfen erhielten, kamen wir nach dem leckeren Essen auch schon in den Genuss einer kleinen Kostprobe der verschiedenen Schnapssorten. Und auch die bereits reifen Tomatensorten durften wir probieren. Alle waren begeistert von der Vielfältigkeit des Hofes! Abschließend besuchten wir dann noch den Hofladen, der neben hauseigenem Obst und Gemüse auch viele weitere Produkte anbietet. An dieser Stelle noch einmal ein großes "DANKESCHÖN" für den gelungenen Tag!

11. Göttinger Genussfahrt zum Milchschafhof Lutterhausen - 19.04.2015

Bei schönstem Frühlingswetter hat sich eine kleine aber sehr interessierte Runde auf den Weg nach Lutterhausen gemacht. Ziel war der Schafmilchhof von Peter und Bettina Hucke. Nach einer kurzen Begrüßung und einer Einführung in die „Eckdaten“ des Hofes durften wir Frau Hucke in die Käserei folgen und uns dort in die hohe Kunst des Käsemachens einweisen lassen. Hier herrscht allergrößte Sauberkeit und Hygiene. Nur mit „Schuhüberziehern“ durften wir die Räumlichkeiten der Käserei betreten... Neben allerlei wissenswerten hierzu wurde uns auch viel über das Auf und Ab eines Bioland-Betriebes berichtet und -heute mit einem Lächeln- vom „Lehrgeld“, welches das Ehepaar besonders zu Beginn ihrer Karriere als Bio-Landwirt zahlen mussten, erzählt. Anschließend durften wir die Schafe begutachten. Diese verbrachten grade ihre letzte Zeit im Stall, denn in ein paar Tagen, wenn die Nächte wärmer werden, dürfen die ca. 80 Tiere wieder auf die Weiden an die Weper, wo sie bis zum Herbst das saftige Gras genießen dürfen. Dabei sind natürlich auch viele kleine Lämmer, welche bei den Huckes ca. 3 Wochen bei ihrer Mutter bleiben und erst dann, wenn sie von alleine mit dem Wasser trinken und dem knabbern von fester Nahrung beginnen, „abgesetzt“ werden. Bis vor einem Jahr hat Peter Hucke alle Tiere von Hand gemolken. Das sei besser für die Eutergesundheit berichtete uns der „Schafvater“. Leider musste Herr Hucke im letzten Jahr auf eine Melkmaschine umsteigen, da seine Gesundheit nicht länger mitmachen wollten. Nach vielen Informationen durften wir uns an den wunderbar reichgedeckten Tisch setzen und die leckeren Käsesorten genießen... Es war ein wunderbarer Ausflug, wir kommen gerne wieder! 

10. Göttinger Genussfahrt zum Brothof Waake - 28.02.2015

Unsere 10. Genussfahrt führte uns zum Brothof nach Waake. Die circa 20 Teilnehmer wurden sehr freundlich im Brothofladen begrüßt. Dort gab es dann eine kleine Vorstellung der Produkte und zum Teil schon erste Kostproben. Von vielen wurde auch gleich die Gelegenheit zum Wocheneinkauf genutzt. Danach ging es zum eigentlichen Brothof: hier wurde uns die Backstube gezeigt, außerdem die Zusammensetzung der vielfältigen Brotsorten präsentiert und die verschiedenen Teigarten erklärt. Uns wurde also die gesamte „Kunst des Brotbackens“ erläutert. Anschließend fand eine Probe der vielen Brotsorten statt. Dann ging es weiter zu den Rindern und Schweinen, die frei im Hofbereich gehalten werden. Im Sommer gehen die Tiere durchgängig auf die Wiese. Zwischendurch wurde ein leckerer Mittagstisch aufgefahren. Am Ende ging es noch zu den kürzlich aufgenommenen mobilen Hühnerställen, die zukünftig das Angebot des Brothofes erweitern werden. Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei dem Team des Brothofes Waake!

9. Göttinger Genussfahrt zu Rote Rübe - Schwarzer Rettich - 13.09.2014

Diese Genussfahrt des BUND führte uns zur Bio-Gärtnerei "Rote Rübe - Schwarzer Rettich". Dort wurden wir von Katrin Schlick und ihrem Mann Andreas Backhaus herzlich in Empfang genommen. Neben einer Führung durch die Gewächshäuser, lernten wir einiges über Fruchtfolge und Anbaumethoden, sowohl unter Folie als auch auf freien Felde. Dort begegnete uns darüber hinaus eine enorme Vielfalt, welche sich im Gegensatz zur benachbarten Monotonie auf den Feldern bemerkenswert abhob. Im Anschluss an eine sehr interessante Führung ging es in die Räume von Lotta Karotta, dem Bio-Lieferservice. Hier wurde uns herrliches Essen kredenzt! Vielen Dank für den schönen Ausflug zu euch, raus auf's Land!

8. Göttinger Genussfahrt - "Ellershäuser Bauernladen" am 26.04.2014

Unsere erste Genussfahrt im Jahr 2014 führte uns nach Ellershausen, unweit von Bad Soden Allendorf. Dort angekommen wurden wir herzlich von Familie Reulein in Empfang genommen! Ein gedeckter Tisch, Apfel- und Rhabarbersaft und ein bereits angeschmissener Grill machten bereits zu Beginn Freude auf den anschließenden kulinarischen Genuss!
Vorweg gab es aber erst einmal allerhand Informationen rund um die Historie und die Entstehung des "Ellershäuser Bauernladen" von Jürgen Reulein, welcher zusammen mit Simon Schöne den Betrieb bewirtschaftet. Allerhand Informationen über biologische vs. konventionelle Bewirtschaftungsweisen und vieles mehr gab es an diesem Vormittag zu hören.
Ein Besuch im Bauernladen, bei den Kühen und Schweinen und eine kleine Rundfahrt auf dem Traktor folgten.
An dieser Stelle noch einmal ein großes "DANKE SCHÖN" für den gelungenen Tag!

7. Göttinger Genussfahrt - "Kuhnigunde" am 28.09.2013

Am Samstag, den 28. September 2013, machten sich ca. 13 Leute und eine Schar Kinder auf zu Familie Reuter & Fahlbusch in das beschauliche Örtchen Bodensee. Dort besuchten wir den Hof KUHnigunde! Neben der Begrüßung durch ein gerade mal vier Tage altes Kälbchen, durften wir direkt an der herzlich gedeckten Tafel Platz nehmen. Franz Fahlbusch, der den elterlichen Betrieb übernommen und auf ökologische Landwirtschaft umgestellt hat, beantwortete uns viele Fragen und berichtete aus seinem Alltag! Die Milch wird in der hofeigenen Käserei zu Quark und Joghurt weiterverarbeitet und neben verschiedenen Käsesorten auf dem Markt in Göttingen und Bovenden sowie einigen regionalen Super- und Biomärkten verkauft. Selbstverständlich erhielten wir Kostproben aller Produkte und können sagen: "Mhmmmm... lecker!" Im Anschluss an den informativen Teil des Nachmittages durften wir Landwirtschaft dann auch noch hautnah miterleben und beim melken zu schauen und ....
... sogar selbst handanlegen! Die Krönung der Genussfahrt: frische Milch noch "euterwarm" kosten! Natürlich auf eigene Gefahr! Denn hierbei handelt es sich um sogenannte Rohmilch. Entgegengesetzt der Milch, die man aus dem Handel kennt, ist diese nicht pasteurisiert. Also noch unverfälscht und echt!

6. Göttinger Genussfahrt - "Linde Natur" am 31.08.2013

Unsere erste Göttinger Genussfahrt in diesem Jahr ging am Samstag, den 31.08.2013, zum Bio-Hofladen und Lieferservice "Linde Natur" in Mackenrode. Hier wurden wir herzlich begrüßt von Heike Nüsperling-Herr, die uns zunächst ihren Hof mit seinem wunderschönen Kräutergarten und den Hofladen zeigte. Als gute Kennerin der regionalen landwirtschaftlichen Betriebe lud sie uns dann zu einer Präsentation ihres Besuches bei Bauck-Höfen in der Lüneburger Heide ein. Dabei kamen wir natürlich schnell auf die Grundsätze der biologischen Landwirtschaft und damit auch auf Themen wie Tierhaltung, Bio-Siegel und regionale Versorgung zu sprechen.

Dank eines mit "bio-korrekten" Genüssen gedeckten Tisches ließ sich schnell eine rege Diskussion an über die Frage, wie wir unsere Einkaufs- und Konsumgewohnheiten denn wohl zukunftsfähig umgestalten müssten. Schließlich gab es auch einen regen Austausch über Angebote regionaler Bio-Produkte und natülich gab es auch Anregungen zu raffierten Rezepten. Mit vielen guten Informationen zum "nach"-Denken und mit zufriedenen Gesichtern ging auch diese Genussfhart zu Ende.

5. Göttinger Genussfahrt - "Huhn & Ei" am 04.11.2012

Wir haben uns auf die Socken gemacht und Herrn Rometsch vom Hof Huhn & Ei gelauscht. Viel zu berichten gab es über Hühnerhaltung, Bruder-Hähne und über die mobilen Hühnerställe. Anschließend ging es in die gute Stube. Bei wirklich sehr leckerem Essen ließen sich kalte Füße wieder aufwärmen! Es war sehr schön bei euch! Wir kommen gerne wieder!!! 

4. Göttinger Genussfahrt - "Natursaftkelterei Ott" am 22.09.2012

Am 22. September 2012 führte uns die vierte Göttinger Genussfahrt zur Natursaftkelterei der Eheleute Ott in Bernhausen am Seeburger See. Hier wurden wir ausführlich und sehr anschaulich über die Herstellung unterschiedlicher Säfte, vor allem dem Apfelsaft, informiert. Wir konnten zuschauen, wie die herrlichen Äpfel aus der Region angeliefert wurden und in den großen Aufnahme-Trichter wanderten. Nach dem Wiegen, Aussortieren und Waschen werden die Äpfel zunächst zu Brei zerkleinert und können dann in die Saftpresse gepumpt werden.

Der Apfelbrei gelangt dort zwischen ein Filtertuch und mehrere Walzen, die den Saft auspressen. Dieser frisch gepresste und naturtrübe Apfel-„Direktsaft“ läuft heraus und wird bis zur Abfüllung in großen Tanks zwischengelagert. Im lauschigen Obstgarten der Saftkelterei werden wir dann noch von Hubertus Rölleke vom Landschafts-Pflegeverband über die Bemühungen um regionale Streuobstwiesen und den hohen gesundheitlichen Wert der Früchte informiert. Nebenbei genießen wir Kostproben hauseigener Produkte und natürlich auch Apfelkuchen mit Sahne, Kaffee und Tee. Auch diese Fahrt brachte uns wieder viele Informationen mit viel Genuss!

3. Göttinger Genussfahrt - "Hof Erle" am 09.06.2012

Die dritte Göttinger Genussfahrt führte uns und zehn weitere Interessierte bei strahlendem Sonnenschein auf den Hof Erle in Klein Lengden. Dort bewirtschaften Matthias Erle zusammen mit seiner Frau einen konventionellen Mastbetrieb mit 220 Schweinen. Alle Tiere werden im hofeigenen Laden sowie über die Schlachterei Seberts in Geismar direkt vermarktet. Das bedeutet weniger Stress für die Tiere und kurze Wege zur Schlachterei. Denn die Gesundheit seiner Tiere bis zur Schlachtung hat bei Bauer Erle höchste Priorität. Nach einem Rundgang über den Hof, angeregten Diskussionen und einer Fahrt mit dem Planwagen über die Felder kehrten wir gemeinsam mit Herrn Erle und Familie in seinem Garten ein. Dort erfreuten wir uns an einer reich gedeckten Tafel mit belegten Brötchen, Rippchen und anderen Leckereien aus eigener Produktion und von befreundeten, regionalen Landwirten.

Fazit: Auch die dritte Göttinger Genussfahrt war ein voller Erfolg! Selbst Bauer Erle war so begeistert, dass er bei der nächsten Fahrt, dieses Mal als "Zuschauer", dabei sein möchte!

2. Göttinger Genussfahrt - Käsehof in Landolfshausen am 10.03.2012

Die zweite Göttinger Genussfahrt am 10. März 2012 führte etwa 40 Interessierte (davon 13 Kinder) auf den Käsehof in Landolfshausen. Seit 1981 bewirtschaften Heide und Eberhard Prunzel-Ulrich den Käsehof. Hierbei sind Ziegen und Schafe die Hauptakteure. Pro Jahr werden 30.000 - 40.000 Liter Schafs- und Ziegenmilch zu Käse verarbeitet, welcher auf den Wochenmärkten in Göttingen angeboten wird. Inhalt der Zweiten Göttinger Genussfahrt war neben einer kurzen Vorstellung des Hofes, der Besuch der Lämmer im Stall. In der Zeit von Januar bis April kommen 100 -150 Zicklein und Lämmer auf die Welt. Nach vielen Informationen zu Tierhaltung, Milchverarbeitung etc. folgte eine kleine Exkursion auf den Acker. Auch hier gab es spannende Einblicke in die Arbeit des Hofes, viele Fragen zu beantworten und für die Kinder eine Spurensuche.

Und danach war bestens für das leibliche Wohl gesorgt! Mit warmen Apfelpunsch zum Aufwärmen, frischen Backhausbrot - da wandert schließlich Getreide von den Äckern des Käsehofs rein - und dem leckeren Schafs- und Ziegenkäsen aus hofeigener Produktion. Unsere Favoriten: Camembert aus Ziegen- und Schafsmilch und Caprino mit Schabziegerklee oder doch der Schafskäse mit italienischen Gewürzen... Fazit: Auch die zweite Göttinger Genussfahrt war ein voller Erfolg und der BUND Göttingen freut sich bereits auf die nächste Genussfahrt in Richtung Klein Lengden.

1. Göttinger Genussfahrt - "Naturmilchhof Gartetal" am 26.11.2011

Die erste Göttinger Genussfahrt führte 30 Interessierte am 26. November 2011 auf den Naturmilchhof Gartetal der Familie Füllgrabe in Diemarden. Nach einer Vorstellung der Hofstrukturen startete eine angeregte Diskussion über die aktuelle Agrarpolitik. Natürlich kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz! Bei Waffeln und heißem Kakao ließ es sich im Kustall weiter diskutieren...